Trimek und Innovalia Gruppe arbeiten weiter durch Z-bre4k am Erreichen der Minimierung von unerwarteten Ausfällen und Null-Fehler Produktion

Die Gewährleistung der Bedürfnisse und Zufriedenheit der Kunden sind die wichtigsten Ziele für Trimek und Innovalia Association. Um Konsequent bei der Erfüllung ihrer Bedürfnisse zu sein, müssen die bestehende Fertigungssysteme angepasst werden, bei gleichzeitiger Maximierung der Qualität ihrer Produkte.

Z-bre4k ist ein 4-jähriges Projekt, gestartet im Oktober 2017 innerhalb der Initiative „HORIZON 2020“ und beschäftigt sich mit Strategien und vorausschauende Wartung von Modellen der physikalischen Systeme für Minimierung der unerwarteten Ausfälle und erhöhte Lebensdauer der Fabriken.

Wartung im allgemeinen und insbesondere die vorausschauenden Instandhaltungsstrategien sollten jetzt sehr große Herausforderungen begegnen, um die Entwicklung von Geräten, Instrumentierung und Fertigungsprozesse, die sie unterstützen sollen, bewältigen zu können. Vorbeugende Strategien für traditionelle sehr repetitive und stabile Massenproduktionsprozesse basierend auf vordefinierten Komponenten und Maschinenmodellen-Verhalten sind nicht mehr gültig und es werden mehr vorausschauende präskriptiv Instandhaltungsstrategien benötigt. Die Z-Break-Lösung umfasst die Einführung von 8 skalierbare Strategien:

1) Die Vorhersage des Auftretens eines Fehlers (Z-PREDICT)

2) Die frühzeitige Erkennung von aktuellen oder sich abzeichnenden Scheitern (Z-DIAGNOSE)

3) Die Prävention des Auftretens von Fehlerausbrüchen oder sogar die Verbreitung im Produktivsystem (Z-PREVENT)

4) Die Schätzung der Restnutzungsdauer von Vermögenswerten (Z-ESTIMATE)

5) Die Verwaltung der oben genannten Strategien durch Ereignismodellierung, KPI-Überwachung und Echtzeit-Entscheidungsunterstützung (Z-MANAGE)

6) Ersatz, Neukonfiguration, Wiederverwendung, Stilllegung, und das Recycling von Komponenten/Anlagen (Z REMEDIATE)

7) Synchronisieren von Abhilfemaßnahmen, Produktionsplanung und Logistik (Z-SYNCHRONISE)

8) Erhaltung der Sicherheit, Gesundheit und Komfort der Arbeiter (Z-SAFETY)

Jede der entwickelten Strategien wird ausgelöst werden, basierend auf Erkennung und Bewertung der Auswirkungen der Ebene von Systemereignisse, die geringeren Qualität verursachen, Mängel generieren und die Kosten erhöhen.

Z-bre4k ist dank der 17 EU-Partner (*) aus Industrie und Wissenschaft, mit langjähriger Erfahrung in Spitzentechnologien und aktiver Präsenz in der EU-Herstellung möglich. Die Z-Bre4k-Auswirkungen konzentrieren sich auf die europäische verarbeitende Industrie mit dem Fokus auf Automobil- und Maschinensektor.

Die Fähigkeit von Z-Bre4k, die Fertigungsprozesse gemäß bestimmten Zielqualitätsniveaus und / oder Kundenzufriedenheit im Innovationsschlüssel zu optimieren, um die industriellen Anforderungen zu erfüllen und uns zu einem nachhaltigen industriellen Wachstum zu verhelfen, indem wir eine strategische Verschiebung in Europa von kostenbasierender Herstellung zum Ansatz, der auf Ressourceneffizienz und der Schaffung von Produkten mit hohem Mehrwert und einer IKT-fähigen intelligenten und leistungsstarken Fertigung in einem integrierten System basiert.

Z-Bre4k ist weiterhin ein konkretes Beispiel für das Engagement der Innovalia Gruppe mit Innovation und technologischer Entwicklung.

(*) Z-Bre4K Partner:

ASOCIACION DE INVESTIGACION METALURGICA DEL NOROESTE – Spanien

ATLANTIS ENGINEERING AE – Griechenland

BRUNEL UNIVERSITY LONDON – Großbritanien

CORE INNOVATION AND TECHNOLOGY OE – Greece

ASOCIACION DE EMPRESAS TECNOLOGICAS INNOVALIA – Spanien

FRAUNHOFER GESELLSCHAFT ZUR FOERDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. – Deutschland

Centro di Ricerca e Innovazione tecnologica srl – Italien

SACMI COOPERATIVA MECCANICI IMOLA SOCIETA COOPERATIVA – Italien

TRIMEK SA – Spanien

AUTOTECH ENGINEERING, AIE – Spanien

INOVAMAIS – SERVICOS DE CONSULTADORIA EM INOVACAO TECNOLOGICA S.A. – Portugal

HOLONIX SRL-SPIN OFF DEL POLITECNICO DI MILANO – Italien

ECOLE POLYTECHNIQUE FEDERALE DE LAUSANNE – Schweiz

PHILIPS CONSUMER LIFESTYLE B.V. – Holland

INTERUNIVERSITAIR MICRO-ELECTRONICA CENTRUM – Belgien

CDS LAVORAZIONE MATERIE PLASTICHE SRL – Italien

FUNDACION AIC AUTOMOTIVE INTELLIGENCE CENTER FUNDAZIOA – Spanien